bei Tina und B.

Die Geschichte:

Als der Marder 2015 in unserem Stall eindrang hatte unsere Freundin Tina und ihr Sohn Angst um ihre Paten-Schweinchen. Die benötigen besonderen Schutz! Kurz entschlossen nahmen die beiden ihre Paten-Schweinchen für die kalten Monate zu sich in die Wohnung. Die beiden sollten im daraufkommenden Frühjahr wieder hierhin zurück und wie vorgesehen in Show und Zucht eingesetzt werden. Pustekuchen. Die Zweibeiner sind mittlerweile genauso Meerschweinchen-verrückt wie wir hier bei uns, daherdürfen Yoshi und Panda auf keinen Fall ausziehen; und auch ihre Kinder nicht ;-) .

Die Mädels

=>

Diotima

=>

=>

Der Kastrat

LinkLink  =>

Die Jungs

Ausstellungserfolge (von Tina und B. selber ausgestellt :-D )

LMC-Tischschau:

 

Schnappschüsse:

Männer unter sich

Fritz-Walter will nicht in der Wohnung bleiben

Heuraufen sind bequeme Schlaf- und Aussichtsplätze

In Erinnerung

Yoshi ist im Frühjahr 2020 wenige Tage vor Ihrem 6. Geburtstag verstorben :-(; Im Herbst 2020 hat Koopa fast 6-jährig leider einen Schlaganfall oder Hirnblutung (lt. Tierarzt) bekommen und musste eingeschläfert werden. Panda ist ihrer Freundin und Ihrem Sohn im Sommer 2020 über die Regenbogenbrücke gefolgt. Rosalina musste im Mai 2021 aufgrund eines schnell wachsenden Tumors mit 5 Jahren eingeschläfert werden. Wotan hat noch über ein Jahr mit den Folgen seiner Mittelohrentzündung gelebt, aber ohne Vorwarnung lag er im Sommer 2021 mit knapp 4 Jahren tot im Gehege.